Kicken und Lesen

Lesen gehört zu den Schlüsselkompetenzen und ermöglicht bessere Chancen im Leben. Wer liest, weiß mehr. Doch Kinder und Jugendliche lesen im Zeitalter von PC und Spielkonsolen immer weniger. Vor allem bei Jungen nimmt das Interesse daran im Alter von zehn bis 14 Jahren rapide ab. Oft lesen sie nur noch, wenn es sein muss. Und Bücher gelten als „uncool“ und „unmännlich“. Doch Jungs interessieren sich durchaus für Literatur. Sie lesen aber anders und anderes als Mädchen und brauchen eine Förderung, die das berücksichtigt. Jungen orientieren sich gerne an Vorbildern, z.B. Fußballspielern und lassen sich eher motivieren, wenn männliche Identifikationsfiguren (Helden) im Mittelpunkt stehen, das Abenteuer eine Rolle spielt und sie sich immer wieder auch austoben können. (www.kickenundlesen.de)

  • kickenundlesen001
  • kickenundlesen002
  • kickenundlesen003
  • kickenundlesen004
  • kickenundlesen005
  • kickenundlesen006
  • kickenundlesen007
  • kickenundlesen008
  • kickenundlesen009

Unsere Bewerbung läuft...

Anmeldung & Informationen für die PMH:

pdf download

 

 

Auch am Brückentag ist bei uns "Schule". Unsere Jungs von Kicken&Lesen treffen sich früh morgens auf dem Sportplatz zum Training. Anschließend geht es zum Pizza-Essen in die "VillaGeiss". Nach der verdienten Pause konzentrieren sich nochmal 21 Projektteilnehmer über Lesematerial und lösen Ihre Aufgaben. Kleine Teams und Gruppenarbeiten intensivieren das Lesen und stärken das Gemeinschaftsgefühlt, indem man sich gegenseitig hilft. In der abschließenden Gesprächsrunde werden die nächsten Aktionen geplant und alle freuen sich auf einen schönen Sommer mit Kicken&Lesen.

Lesekompetenz stärken, Lesefreude wecken: das ist das Ziel des Projekts kicken&lesen der Baden-Württemberg Stiftung, des VfB Stuttgart und des SC Freiburg. Am Samstag wurde der Abschluss des Projekts in der Mercedes-Benz Arena gefeiert. Die Uhlandschule in Kornwestheim